Alle kontinentaleuropäischen Gesetze kennen Regelungen zur Geschäftsführung ohne Auftrag. Diese berücksichtigen, dass sich grundsätzlich niemand in fremde Angelegenheiten einmischen soll, es bisweilen aber gesellschaftlich erwünscht ist, dass ein Dritter sich helfend Geschäften desjenigen annimmt, der seine Interessen selbst nicht wahren kann. Der Autor stellt die geschichtlichen, ökonomischen und soziologischen Hintergründe der Regelungen und ihr Fortwirken bis in die geltenden Gesetze und im DCFR dar. Zahlreiche Literaturnachweise bringen Autoren aus ganz verschiedenen Epochen und Orten juristischen Denkens miteinander ins Gespräch. Damit entsteht eine neue, grundsolide Basis für die Diskussion um gemeinsame Ansatzpunkte für ein europäisches Recht der negotiorum gestio.Zu diesem Titel gibt es digitales Zusatzmaterial:

Wissen Sie, dass bei emphyd.archloc.com die PDF-Version des Buches Negotiorum gestio – Geschäftsführung ohne Auftrag von von Autor Gunter Deppenkemper kostenlos zur Verfügung steht? Wenn Sie das PDF herunterladen möchten, klicken Sie unten auf den Download-Button. Anstatt Geld für den Kauf dieses Buches auszugeben, können Sie es kostenlos erhalten.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link